Wohnhausbrand

MALLERSDORF-PFAFFENBERG, LANDKREIS STRAUBING-BOGEN. Am frühen Donnerstagmorgen (04.01.2018) kam es zum Brand eines Wohnhauses. Die Kripo Straubing hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Um 03.15 Uhr wurde der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Niederbayern von der Integrierten Leitstelle Straubing ein Dachstuhlbrand eines Wohnhauses mitgeteilt.

Bei dem Anwesen im Ortsteil Weinberg handelt es sich um ein derzeit unbewohntes älteres Haus bestehend aus Erd-, Ober- und Dachgeschoß. Aus bislang unbekannter Ursache entstand im Bereich des Dachgeschosses Feuer, das sich schnell zum offenen Dachstuhlbrand entwickelte.

Durch die eingesetzten Feuerwehrkräfte konnte ein Übergreifen der Flammen auf angrenzende Gebäude verhindert werden. Das Wohnhaus selbst ist jedoch nicht mehr bewohnbar und dürfte vollständig zerstört sein.

Wie bereits erwähnt stand das Wohnhaus leer und es wurden keine Personen verletzt.

Über die Höhe des entstandenen Sachschadens liegen noch keine gesicherten Informationen vor. Sie könnte sich aber im unteren sechsstelligen Euro-Bereich bewegen.

Der Kriminaldauerdienst der Kripo Straubing nahm noch in der Nacht die ersten Ermittlungen am Brandort auf.

Bericht: Polizeipräsidium Niederbayern

Bild: Symbolbild / medianews24

+++ Copyrightinformation: Alle Bilder, Audiobeiträge und Videos unterliegen dem Urheberrecht. Privates teilen ist erlaubt. Eine kommerzielle Nutzung nur zu den vereinbarten Konditionen. Anfragen hierzu können gerne unter der im Impressum genannten Mailadresse gestellt werden. Hinweis: Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.