Wintereinbruch sorgt für mehrere Verkehrsunfälle in der Oberpfalz

OBERPFALZ. Der Wintereinbruch in den Morgenstunden des 04.01.2016 sorgte im gesamten Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Oberpfalz für zahlreiche Verkehrsunfälle.

Bis 15.30 Uhr registrierte die Einsatzzentrale der Oberpfälzer Polizei insgesamt 54 witterungsbedingte Verkehrsunfälle. 17 Personen wurden bei diesen Unfällen leicht verletzt.

Einen regionalen Schwerpunkt bildeten Stadt und Landkreis Regensburg, jedoch waren auch alle anderen Bereiche der Oberpfalz betroffen.

In vielen Fällen waren der Witterung nicht angepasste Geschwindigkeiten die Ursache für die Verkehrsunfälle. Mehrfach war auch unzureichende Bereifung (Sommerreifen) ursächlich.

Das Polizeipräsidium Oberpfalz appelliert an alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer, ihre Geschwindigkeit den widrigen Straßenverhältnissen anzupassen, besondere Vorsicht walten zu lassen und entsprechend mehr Zeit einzuplanen.

+++ Copyrightinformation: Alle Bilder, Audiobeiträge und Videos unterliegen dem Urheberrecht. Privates teilen ist erlaubt. Eine kommerzielle Nutzung nur zu den vereinbarten Konditionen. Anfragen hierzu können gerne unter der im Impressum genannten Mailadresse gestellt werden. Hinweis: Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.