Weiden – Auffahrunfall in der Waschstraße

Der Herr wollte seinen Pkw in einer Waschstraße in der Dr.-Seeling-Straße reinigen lassen. Der freundliche Mitarbeiter der Waschstraße wies ihm noch den Weg auf das Förderband der Straße. Hier allerdings traute der 75-jährige der Technik nicht über den Weg.

In der festen Überzeugung, dass Förderband werde seinen Pkw nicht automatisch durch die Waschanlage ziehen, trat der Herr aufs Gaspedal. Und sein Pkw tat, zu was er aufgefordert wurde. Er fuhr nach vorne. Dumm nur, dass hier bereits ein 67-jähriger Pkw-Lenker, ebenfalls aus dem östlichen Landkreis, sein Fahrzeug durch die Waschstraße ziehen ließ. Es kam schließlich zu einem Auffahrunfall in der Waschstraße.

Beide Pkw kamen zwar gereinigt am anderen Ende der Straße heraus, jedoch mit leichten Schäden in Höhe von gesamt und 1.000 Euro, die vorher noch nicht bestanden. Und die Technik funktionierte doch…

Bericht: PI Weiden

Copyrightinformation: Alle Bilder, Audiobeiträge und Videos unterliegen dem Urheberrecht. Privates teilen ist erlaubt. Eine kommerzielle Nutzung nur zu den vereinbarten Konditionen. Anfragen hierzu können gerne unter der im Impressum genannten Mailadresse gestellt werden.

x