Waldmünchen – Unsittliche Berührungen im Erlebnisbad Aquafit

Für Aufsehen sorgte das Verhalten eines 45-jährigen Asylbewerbers am vergangenen Freitagabend im Erlebnisbad Aquafit in Waldmünchen, Lkrs. Cham. Der Mann wurde vom Badepersonal vor Ort im Bad an die Polizei übergeben, nachdem sich die Geschädigten, zwei erwachsene Frauen aus Tschechien mit einem Kind, an den Bademeister gewandt hatten. Beide Frauen berichtete, dass sich der Täter ihnen im Solebecken aufdringlich bis zum Körperkontakt genähert hatte und, obwohl er deutlich abgewiesen wurde, dies wiederholte und dabei schließlich sogar seine Beine über die Beine einer der Frauen legte. Ein 12-jähriger Junge bemerkte das Erscheinen der Polizei im Bad und schilderte den Beamten daraufhin, dass der Verdächtige kurz vorher seinen Arm um ihn gelegt hatte und ihn am Oberkörper gestreichelt hatte.

Die Polizei ermittelt jetzt gegen den zur Tatzeit unter Alkoholeinfluss stehenden Familienvater neben anderem auch wegen sexueller Belästigung und Beleidigung auf sexueller Grundlage. Gegen den aufdringlichen Badbesucher wurde noch an Ort und Stelle ein Hausverbot ausgesprochen.

Das Badepersonal war bereits in den vergangenen Wochen auf den Mann wegen dessen Verhalten aufmerksam geworden, ohne dass jedoch konkret etwas festgestellt wurde.

Sollten in den vergangenen Monaten noch weitere Badegäste das Aquafit belästigt oder angegangen worden sein, werden diese gebeten, sich bei der Polizei Waldmünchen (Tel: 09972/300100) zu melden.

Bericht: PI Waldmünchen

+++ Copyrightinformation: Alle Bilder, Audiobeiträge und Videos unterliegen dem Urheberrecht. Privates teilen ist erlaubt. Eine kommerzielle Nutzung nur zu den vereinbarten Konditionen. Anfragen hierzu können gerne unter der im Impressum genannten Mailadresse gestellt werden. Hinweis: Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.