Tännesberg – Beträchtlicher Schaden bei Brand eines Feldhäckslers

Am Dienstag, den 22.05.2018, gegen 19.00 Uhr war ein 25-jähriger Mitarbeiter eines Lohnunternehmens aus Schwarzenbach mit einem neuwertigen Feldhäcksler auf der B22, zu einem Arbeitseinsatz unterwegs.

Auf Höhe der Marktgemeinde Tännesberg, bemerkte der junge Fahrer plötzlich, dass aus dem Motorraum seines Fahrzeuges Rauch aufstieg. Geistesgegenwärtig manövrierte er sein Arbeitsgerät von der Bundesstraße auf ein angrenzendes Feld.  Bereits kurz darauf stand das gesamte Fahrzeug in Flammen. Trotz des schnellen Einsatzes der umliegenden Feuerwehren aus Tännesberg, Böhmischbruck, Großenschwand und Teunz, brannte der Feldhäcksler völlig aus. Im weiteren mussten die Einsatzkräfte der Feuerwehren ca. 500 Liter Diesel binden, welcher aus dem Häcksler ausgelaufen war.

Am Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von rund 500.000 Euro. Ursächlich für den Brand war vermutlich ein technischer Defekt an der Dieselleitung. Dank der schnellen Reaktion des Fahrers konnte ein größerer Sachschaden an der Bundesstraße vermieden werden.

Bild und Bericht: PI Vohenstrauss

+++ Copyrightinformation: Alle Bilder, Audiobeiträge und Videos unterliegen dem Urheberrecht. Privates teilen ist erlaubt. Eine kommerzielle Nutzung nur zu den vereinbarten Konditionen. Anfragen hierzu können gerne unter der im Impressum genannten Mailadresse gestellt werden. Hinweis: Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.