Sulzbach-Rosenberg – Ausgelaufenes Öl war offensichtlich Schuld an Frontalzusammenstoß

Am Mittwoch, gegen 13.35 Uhr ereignete sich auf der Rosenbachstraße, genau in der Bahnunterführung, kurz vor der Abzweigung nach Obersdorf ein Verkehrsunfall mit zwei mittelschwer verletzten Autofahrerinnen. Eine 49-jährige Fahrerin eines Mazda war in Richtung Tafelberg unterwegs. Auf Grund der schmierigen Straßenverhältnisse, die wohl durch ausgelaufenes Öl in Verbindung mit den reichlichen Niederschlägen entstanden waren, verlor die Frau die Kontrolle über ihr Fahrzeug, geriet auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal mit einem entgegenkommenden Opel Corsa, der von einer 66-jährigen Fahrerin aus Rosenberg gelenkt wurde, zusammen. Beide Frauen waren alleine in ihren Pkw’s unterwegs. Mit einer Vielzahl an Prellungen und Abschürfungen wurden sie vom Rettungsdienst ins St. Anna Krankenhaus gebracht. Die beiden Fahrzeuge wurden stark beschädigt. Sie mussten abgeschleppt werden.

Die Feuerwehr aus Rosenberg übernahm die Sperrung der Rosenbachstraße und richtete eine Umleitung ein.

Das Straßenbauamt war vor Ort und übernahm die Reinigung der Fahrbahn. Auf Grund der Nähe zur Kläranlage wurde diese vorsorglich über den Vorfall informiert, falls Öl in die Kanalisation gelangt sein sollte.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise zum Verursacher machen können. Sie werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion unter der Telefonnummer 09661/8744-0 in Verbindung zu setzen.

Bericht: PI Sulzbach-Rosenberg

+++ Copyrightinformation: Alle Bilder, Audiobeiträge und Videos unterliegen dem Urheberrecht. Privates teilen ist erlaubt. Eine kommerzielle Nutzung nur zu den vereinbarten Konditionen. Anfragen hierzu können gerne unter der im Impressum genannten Mailadresse gestellt werden. Hinweis: Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.