Sulzbach-Rosenberg – 10 Jähriger soll drei Freunde zum Ladendiebstahl überredet haben

Am Mittwoch gegen 16.15 Uhr informierten Angestellte eines Einkaufsmarktes die Polizeiinspektion, dass drei Kinder festgehalten werden, die beim Ladendiebstahl ertappt worden sind. Die drei 7, 10 und 12 Jahre alten Buben hatten mehrere Gegenstände der Unterhaltungselektronik, wie Handytasche, Kopfhörer und Computerspiele im Gesamtwert von 125 Euro eingesteckt und wollten den Einkaufsmarkt verlassen.

An der Kasse wurden sie angehalten und ins Büro gebeten. Als sie später von den Eltern abgeholt wurden, gaben die drei Schüler an, von einem „Kumpel“ gezwungen worden seien, den Ladendiebstahl zu begehen. Der 10-jährige Mitschüler soll mit Schlägen gedroht haben, falls das Trio keine Beute mitbringt. Gegen diesen wird nun ebenfalls ermittelt. Die gestohlenen Gegenstände verblieben im Einkaufsmarkt, die Buben wurden von den Eltern in Obhut genommen. Das Jugendamt wird über den Sachverhalt informiert.

Laut Auskunft der drei Ladendiebe, soll dies nicht die erste Tat gewesen sein, weshalb der Ermittlungsdienst der Polizeiinspektion seine Arbeit aufgenommen hat.

Bericht: PI Sulzbach-Rosenberg

+++ Copyrightinformation: Alle Bilder, Audiobeiträge und Videos unterliegen dem Urheberrecht. Privates teilen ist erlaubt. Eine kommerzielle Nutzung nur zu den vereinbarten Konditionen. Anfragen hierzu können gerne unter der im Impressum genannten Mailadresse gestellt werden. Hinweis: Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.