Streit endete mit Masskrugschlag ins Gesicht

 

SELB, LKR. WUNSIEDEL. Mit einem Masskrugschlag ins Gesicht endete am frühen Montagmorgen ein Streit zwischen zwei 24 und 27 Jahre alten Männern auf dem Wiesenfest. Nach Ermittlungen von Kripo und Staatsanwaltschaft Hof sitzt der Tatverdächtige inzwischen in Untersuchungshaft.

 

Kurz nach 1.30 Uhr gerieten die beiden Selber auf dem Festgelände aneinander. Im Verlauf der anfangs verbalen Auseinandersetzung schlug der 24-Jährige plötzlich mit dem Bierkrug auf den Älteren ein und traf ihn offenbar im Gesicht. Rettungskräfte mussten den 27-Jährigen anschließend mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus bringen. Nachdem auch der Tatverdächtige wohl nicht unverletzt blieb, begab er sich ebenfalls in ein Krankenhaus, wo ihn Beamte der Polizei Marktredwitz wenig später vorläufig festnehmen konnten.

 

Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Hof haben die Ermittlungen wegen eines versuchten Tötungsdelikts aufgenommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erging am Dienstag Haftbefehl gegen den 24 Jahre alten Selber, woraufhin ihn Beamte in eine Justizvollzugsanstalt brachten.

+++ Copyrightinformation: Alle Bilder, Audiobeiträge und Videos unterliegen dem Urheberrecht. Privates teilen ist erlaubt. Eine kommerzielle Nutzung nur zu den vereinbarten Konditionen. Anfragen hierzu können gerne unter der im Impressum genannten Mailadresse gestellt werden. Hinweis: Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.