SCHWERER VERKEHRSUNFALL AUF DER AUTOBAHN A72

STRULLENDORF, LKR. BAMBERG, A 73. Am frühen Sonntagmorgen ereignete sich auf der A 73 im Bereich der Ausfahrt Bamberg-Süd ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 22-jähriger Autofahrer wollte, mit nach Zeugenaussage sehr hoher Geschwindigkeit, die Autobahn dort verlassen und fuhr nach einem Überholmanöver in den Ausfahrtsast. Dann zog er unvermittelt wieder auf die Hauptfahrbahn zurück und prallte gegen das Heck eines dort fahrenden Sattelzugs. Nun schleuderte der Pkw unkontrolliert erst gegen die Mittelschutzplanke und dann wieder gegen die linke Seite des Lkw. Schließlich kam er an der Außenschutzplanke zum Stehen. Der 21-jährige Beifahrer im Pkw erlitt schwerste Verletzungen und musste durch die Feuerwehr Hirschaid aus dem Pkw befreit werden. Er schwebte in akuter Lebensgefahr. Der Fahrer wurde leicht verletzt. Der Sattelzugfahrer blieb unverletzt. Der Sachschaden wird auf 18000 Euro geschätzt. Zur Klärung der Unfallursache wurde durch die Staatsanwaltschaft ein Sachverständiger hinzugezogen. Die Reinigung der Fahrbahn übernahm die Autobahnmeisterei. Hierfür war die Autobahn bis ca. 10.15 Uhr nur einseitig befahrbar.

+++ Copyrightinformation: Alle Bilder, Audiobeiträge und Videos unterliegen dem Urheberrecht. Privates teilen ist erlaubt. Eine kommerzielle Nutzung nur zu den vereinbarten Konditionen. Anfragen hierzu können gerne unter der im Impressum genannten Mailadresse gestellt werden. Hinweis: Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.