„Reumütiger Unfallverursacher“ kehrt zurück – … volltrunken !

ORTENBURG – LKRS. PASSAU. Nach einem schweren Verkehrsunfall am späten Nachmittag des Donnerstag (09.11.2017) flüchtete der Unfallverursacher zunächst, kehrte aber nach knapp einer Stunde wieder zum Unfallort zurück. ….. volltrunken, wie sich herausstellte!

Am Donnerstag, den 09.11.2017 gegen 18 Uhr kam es in Ortenburg im Ortsteil Maierhof zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Pkw. Dabei missachtete ein Verkehrsteilnehmer an einer Kreuzung das für ihn geltende Stoppschild. Beim Abbiegen krachte er deshalb in den Pkw eines anderen Fahrers, der die Kreuzung geradeaus passieren wollte. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der vorfahrtsberechtigte Pkw von der Straße geschleudert und schlug gegen einen Baum, welcher sich neben der Fahrbahn auf der einige Meter darunter befindlichen Wiese befand.

Der Unfallverursacher flüchtete zunächst, kam allerdings nach knapp einer Stunde überraschenderweise wieder zur Unfallstelle zurück. Allerdings ergab ein Alkotest vor Ort einen Wert im Bereich weit über 2 Promille. Der Führerschein des Unfallverursachers wurde deshalb sichergestellt, zudem eine Blutentnahme angeordnet.

Der Geschädigte zog sich bei dem Unfall schwere Verletzungen zu. Er musste in eine Klinik eingeliefert werden. An den beiden Autos entstand Totalschaden in Höhe von 1.500 Euro.

Bericht: Polizeipräsidium Niederbayern

Bild: Symbolbild / medianews24

+++ Copyrightinformation: Alle Bilder, Audiobeiträge und Videos unterliegen dem Urheberrecht. Privates teilen ist erlaubt. Eine kommerzielle Nutzung nur zu den vereinbarten Konditionen. Anfragen hierzu können gerne unter der im Impressum genannten Mailadresse gestellt werden. Hinweis: Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.