Regensburg – Neuer Polizeivizepräsident in der Oberpfalz

Neuer Polizeivizepräsident in der Oberpfalz: Im Rahmen eines Festaktes wurde Michael Liegl verabschiedet und Nachfolger Thomas Schöniger in sein neues Amt eingeführt.

 Nach über acht Jahren als Vertreter des Polizeipräsidenten und über 42 Dienstjahren geht Polizeivizepräsident Michael Liegl (60) in den Ruhestand. Landespolizeipräsident Prof. Dr. Wilhelm Schmidbauer verabschiedete Polizeivizepräsident Liegl bei einem Festakt in der Regierung der Oberpfalz und führte Leitenden Polizeidirektor Thomas Schöniger (55) offiziell in sein neues Amt ein. Schöniger übernimmt seine neue Aufgabe am 1. Februar 2018.

Polizeipräsident Gerold Mahlmeister konnte 140 geladene Gäste im Spiegelsaal der Regierung der Oberpfalz begrüßen. Dabei dankte Mahlmeister seinem langjährigen Vertreter für die professionelle und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Neben den Landräten waren Vertreter der Justiz, der US Army und der Tschechischen Polizei der Einladung gefolgt. Auch die Bundespolizei, zahlreiche Führungskräfte des Polizeipräsidiums  und die Leiter der Polizeidienststellen in der Oberpfalz waren vertreten.

In seiner Laudatio gab Landespolizeipräsident Prof. Dr. Wilhelm Schmidbauer einen Überblick über den beruflichen Werdegang des scheidenden Vizepräsidenten Michael Liegl und seines Nachfolgers und stellte die gute Sicherheitslage in der Oberpfalz heraus. Mit den Worten „In Ihrer Zeit als Vizepräsident haben Sie vieles bewirkt und auf den Weg gebracht“ lobte Schmidbauer Liegls Engagement als Vizepräsident und Leiter der Einsatzabteilung. Der Kontakt zu den Kollegen in den verschiedenen Dienststellen sei ihm ebenso wichtig gewesen wie das Vertrauensverhältnis zwischen Polizei und Bürger zu stärken, betonte Schmidbauer. Für den neuen Lebensabschnitt wünschte der Landespolizeipräsident dem angehenden Pensionisten Michael Liegl alles erdenklich Gute, viel Gesundheit, Glück, Zufriedenheit und Gottes Segen.

Stabile Gesundheit, eine glückliche Hand, viel Freude und Erfolg wünschte Schmidbauer dem neuen Vertreter des Polizeipräsidenten, Thomas Schöniger. „Durch Ihr profundes Fachwissen und Ihre hervorragenden Führungseigenschaften sind Sie bestens für Ihre neuen Aufgaben beim Polizeipräsidium Oberpfalz geeignet“, erklärte Schmidbauer. Bereits am 23. Januar hatte der Bayerische Innenminister Joachim Herrmann Schöniger die Ernennungsurkunde ausgehändigt.

Für die musikalische Umrahmung der Veranstaltung sorgten Polizeihauptmeister Christian Lehnerer von der Polizeiinspektion Regensburg Süd (Klavier) und Carolina Brem, Studierende an der Hochschule für Katholische Kirchenmusik und Musikpädagogik Regensburg (Geige).

Michael Liegl, geboren und aufgewachsen im Lkr. Cham, wurde 1975 bei der Bayer. Polizei im gehobenen Dienst eingestellt. Nach der Ausbildung leistete er drei Jahre bei der Bereitschaftspolizei Dienst und wurde 1981 zur Polizeiinspektion Cham versetzt. 1988 bis 1990 absolvierte Liegl den Aufstieg in den höheren Dienst, was mit einem Studium an der Polizeiführungsakademie Münster (jetzt Deutsche Hochschule der Polizei) verbunden war. Als Polizeirat war Michael Liegl anschließend neun Jahre als Sachgebietsleiter E 1 (Organisation, Dienstbetrieb, Fortbildung) im Polizeipräsidium Niederbayern/Oberpfalz tätig. Sein weiterer beruflicher Weg führte ihn nach Amberg, wo er von 1999 bis 2007 die Polizeidirektion leitete. Im November 2007 kehrte der erfolgreiche Beamte als Leiter des Sachgebietes E 2 (Ordnungs- und Schutzaufgaben) in das Präsidium nach Regensburg zurück. Im Mai 2008 erfolgte die Beförderung zum Leitenden Polizeidirektor. Am 1. Juni 2009 wurde das Polizeipräsidium Oberpfalz neu gegründet und Liegl war von nun an Ständiger Vertreter des Polizeipräsidenten. Die Ernennung zum Polizeivizepräsidenten erfolgte im Mai 2011.

Der gebürtige Regensburger Thomas Schöniger trat 1978 beim Bundesgrenzschutz in den Polizeidienst ein und wechselte 1985 zum Polizeipräsidium München. Nach mehreren dienstlichen Stationen in der Landeshauptstadt wurde Schöniger 1998 zum damaligen Polizeipräsidium Niederbayern/Oberpfalz nach Regensburg versetzt.

In der Oberpfalz war Thomas Schöniger stellv. Leiter der damaligen Polizeidirektionen Weiden und Regensburg, Chef der Einsatzzentrale Oberpfalz und langjähriger Leiter der Kriminalpolizeiinspektion mit Zentralaufgaben (KPI Z), die sich mit Organisierter Kriminalität befasst. 2014/15 war Schöniger 14 Monate im Vorbereitungs- und Einsatzstab des G7-Gipfels in Elmau tätig. Seit November 2015 leitet er mit der Polizeiinspektion Regensburg Süd die personalstärkste Dienststelle in der Oberpfalz.

Bericht und Bild: Polizei Präsidium Oberpfalz

+++ Copyrightinformation: Alle Bilder, Audiobeiträge und Videos unterliegen dem Urheberrecht. Privates teilen ist erlaubt. Eine kommerzielle Nutzung nur zu den vereinbarten Konditionen. Anfragen hierzu können gerne unter der im Impressum genannten Mailadresse gestellt werden. Hinweis: Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.