Regensburg – Amtswechsel beim Operativen Ergänzungsdienst

Polizeipräsident Gerold Mahlmeister verabschiedete am Freitag, 15.12.2017, den Interimsleiter des Operativen Ergänzungsdienstes (OED) Regensburg, Polizeihauptkommissar (PHK) Wolfgang Straka. Dieser ist im Rahmen der Erprobung in herausgehobenen Führungsaufgaben ein halbes Jahr an dieser Position bis 31.12.2017 eingesetzt. Neuer Leiter der Dienststelle wird zum 01.01.2018 Erster Polizeihauptkommissar (EPHK) Albert Schäffer.

Polizeipräsident Gerold Mahlmeister konnte bei dem Festakt in den Räumlichkeiten des Polizeipräsidiums rund 50 geladene Gäste, darunter die Geistlichkeit und die Leiter der umliegenden Polizeidienststellen, begrüßen. Außerdem nahm eine Vielzahl von Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der OED-Dienststelle Regensburg an der Veranstaltung teil.

Der Operative Ergänzungsdienst vereint mehrere spezielle polizeiliche Tätigkeitsbereiche unter einem Dach. So sind im OED der Einsatzzug, die Zivile Einsatzgruppe und die Diensthundeführer integriert. Zudem wird hier auch das polizeiliche Einsatztraining koordiniert.

PP Mahlmeister dankte PHK Wolfgang Straka für seine Interims-Tätigkeit als Leiter des OED Regensburg und wünschte ihm alles Gute und weiterhin viel Erfolg für seinen privaten und beruflichen Werdegang. Nachfolger Strakas wird der im Lkr. Regensburg wohnende EPHK Albert Schäffer, der bisher bereits den Operativen Ergänzungsdienst in Straubing leitete.

Vita PHK Wolfgang Straka

Der 32-jährige Wolfgang Straka wurde in Furth im Wald geboren, ist verheiratet und Vater eines Sohnes. Er ist begeisterter Sportler. Der Polizeiausbildung, die er im Jahr 2005 begann, schloss sich das Studium an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung und Rechtspflege in Sulzbach-Rosenberg an. Danach, von 2011 bis 2015, war er bei verschiedenen Polizeiinspektionen und bei der Kriminalpolizei in München eingesetzt.  Ab Oktober 2015 führte ihn sein Weg zum Innenministerium. 2016 gelang ihm der „Sprung in die Heimat“. In der Oberpfalz leistete Wolfgang Straka bereits bei der PI Wörth an der Donau und bei der PI Regensburg Süd Dienst.

Vita EPHK Schäffer

Albert Schäffer ist 1962 in Burglengenfeld geboren, verheiratet und hat einen erwachsenen Sohn und zwei erwachsene Töchter. Er ist begeisterter Wanderer.

Albert Schäffer begann seine Polizeiausbildung für die 2. Qualifikationsebene 1983 bei der Bayerischen Bereitschaftspolizei. Nach der Ausbildung leistete er zwei Jahre Dienst in     Wackersdorf. Von 1988 bis 2007 gehörte Schäffer verschiedenen Dienststellen im Bereich des Polizeipräsidiums München an. 1991 bis 1993 studierte er an der Beamtenfachhochschule und stieg somit in den gehobenen Dienst (jetzt 3. QE) auf.  Im Jahr 2008 wechselte Albert Schäffer ins damalige Polizeipräsidium Niederbayern/Oberpfalz und war als Leiter des Einsatzzuges in Straubing tätig. Ab  Juni 2009 übernahm er das Amt des Leiters des Operativen Ergänzungsdienstes in Straubing.

Bericht und Bild: Polizei Präsidium Oberpfalz

+++ Copyrightinformation: Alle Bilder, Audiobeiträge und Videos unterliegen dem Urheberrecht. Privates teilen ist erlaubt. Eine kommerzielle Nutzung nur zu den vereinbarten Konditionen. Anfragen hierzu können gerne unter der im Impressum genannten Mailadresse gestellt werden. Hinweis: Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.