Rauschgiftfund durch Passauer Fahnder

PASSAU, LKR. PASSAU. Am Freitag (24.11.17) konnten Passauer Fahnder bei einer Kontrolle eine größere Menge Kokain auffinden. Gegen den Mann wurde Haftbefehl durch den Haftrichter beim Amtsgericht Passau erlassen. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Am Freitag, gegen 8:30 Uhr, konnten bei einer verdachtsunabhängigen Kontrolle bei einem Fahrgast eines Busunternehmens ca. 530 Gramm Kokain aufgefunden werden. Das Paket mit dem Rauschgift trug er bei sich am Körper. Der Mann wurde vorläufig festgenommen. Er wurde am folgenden Tag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Passau dem Haftrichter beim Amtsgericht Passau vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl, woraufhin er in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert wurde.

Die Kripo Passau hat die weitere Bearbeitung des Falles übernommen.

Bericht: Polizeipräsidium Niederbayern

Bild: PI Fahndung Passau

+++ Copyrightinformation: Alle Bilder, Audiobeiträge und Videos unterliegen dem Urheberrecht. Privates teilen ist erlaubt. Eine kommerzielle Nutzung nur zu den vereinbarten Konditionen. Anfragen hierzu können gerne unter der im Impressum genannten Mailadresse gestellt werden. Hinweis: Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.