PI Krumbach – Verabschiedung EPHK Manfred Koller und Amtseinführung PHK Hans Willbold

KRUMBACH/LKR GÜNZBURG. Am Donnerstag den 26. Oktober 2017 erhielt Erster Polizeihauptkommissar Manfred Koller aus den Händen von Polizeipräsident Werner Strößner seine Urkunde zur Versetzung in den Ruhestand.

Im Rahmen einer Feierstunde im Saal des „Haus St. Michael“ der katholischen Pfarrei Krumbach, wurde EPHK Koller im Kreise von hochrangigen Vertretern aus Politik, Feuerwehr, THW und Bayerischem Roten Kreuz, dem Landkreis und der Stadt Krumbach, der Justiz und der Verwaltung gewürdigt. Der langjährige Leiter der Krumbacher Polizeiinspektion wird mit Ablauf des Monats Oktober in den Ruhestand eintreten.

Neben Polizeipräsident Werner Strößner, würdigten auch das Mitglied des Bayerischen Landtags, Alfred Sauter sowie der 1. Bürgermeister der Stadt Krumbach, Hubert Fischer, Kollers langjähriges Engagement für die Stadt und die Region Krumbach. Strößner beschrieb den scheidenden Leiter als geradlinigen Mann mit vorbildhaftem Bewusstsein für die Verantwortung eines Inspektionsleiters, der von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für seine Empathie und sein Gefühl für Gerechtigkeit geschätzt wird und der stets für die Sicherheitsbelange der Bevölkerung zur Stelle war und sich hierfür auch einsetzte.

Zum Vergrößern bitte klicken Zum Download des Bildes bitte klicken
Der berufliche Werdegang von Manfred Koller, der vom Wachtmeister bis zum Leiter der Inspektion aufgestiegen war, begann im März 1977 als Anwärter im mittleren Polizeivollzugsdienst und setzte sich 1994 mit dem Aufstieg in den gehobenen Dienst nach Bestehen des Studiums an der Beamtenfachhochschule in Fürstenfeldbruck fort.

Koller qualifizierte sich über Verwendungen im Bereich Einsatztechnik, als Dienstgruppenleiter, Leiter Einsatzzentrale und Leiter Einsatzzug in Augsburg bis zum Leiter der PI Krumbach und trat im Jahr 2010 die Nachfolge von Frau EPHKin a. D. Renate Witt an. EPHK Koller übergibt seinem Nachfolger einen Zuständigkeitsbereich der zu den sichersten Regionen in Bayern und Deutschland zählt.

Mit Wirkung 1. November 2017 wird Herr PHK Hans Willbold als vorübergehender Nachfolger von EPHK Koller in das Amt eingeführt. Die Stellenbesetzung ist auf sechs Monate angelegt und ist wesentlicher Bestandteil der Förderung des 32-Jährigen auf seinem Weg für einen möglichen Aufstieg in die Spitzenämter der Bayerischen Polizei. Mit Willbold, der in München Trickbetrügereien bearbeitet hatte und nach der stellvertretenden Leitung der Polizeiinspektion Kempten zuletzt im Führungsstab des Präsidiums tätig war, erhält die PI Krumbach einen sehr gut qualifizierten und engagierten neuen Führungsbeamten. Strößner wünscht dem Neuen alles Gute und gewinnbringende Erfahrungen für die kommenden Herausforderungen.

Bericht: Polizeipräsidium Schwaben Süd/West
Bild: Polizeipräsidium Schwaben Süd/West
Bildunterschrift (v.l.n.r.): PHK Hans Willbold, Polizeipräsident Werner Strößner, EPHK Manfred Koller

+++ Copyrightinformation: Alle Bilder, Audiobeiträge und Videos unterliegen dem Urheberrecht. Privates teilen ist erlaubt. Eine kommerzielle Nutzung nur zu den vereinbarten Konditionen. Anfragen hierzu können gerne unter der im Impressum genannten Mailadresse gestellt werden. Hinweis: Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.