Neustadt/Wn. – Widerstand bei Personenkontrolle

Am Donnerstagmittag gegen 10.50 Uhr sollte in Neustadt/WN in der Tirschenreuther Straße ein Fußgänger kontrolliert werden, nachdem dieser vorher in einem Friseurgeschäft in der Innenstadt mit einem Messer herumgefuchtelt hatte. Die Person entfernte sich anschließend aus dem Geschäft. Durch die verständigten Neustädter Polizeibeamten konnte der Mann auch in der Tirschenreuther Straße angetroffen und kontrolliert werden.

Bei der Kontrolle widersetzte sich der aus dem Landkreis Tirschenreuth stammende 33-jährige dann. Er verweigerte den Beamten die Kontrolle seines Rucksacks. Zudem trat er mit den Füßen gegen die Polizeibeamten.

Recht schnell war dann auch klar, warum der 33-jährige seinen Rucksack „hütete“. Bei der trotz Widerstand durchgeführten Kontrolle fanden die Beamten ein Tütchen mit knapp 20 Gramm Marihuana. Das Rauschgift und das ebenfalls aufgefundene Messer wurden sichergestellt.

Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Betäubungsmittelgesetz.

Verletzt wurde bei der Kontrolle und anschließenden Festnahme glücklicherweise niemand.

Bericht: PI Neustadt/Wn.

+++ Copyrightinformation: Alle Bilder, Audiobeiträge und Videos unterliegen dem Urheberrecht. Privates teilen ist erlaubt. Eine kommerzielle Nutzung nur zu den vereinbarten Konditionen. Anfragen hierzu können gerne unter der im Impressum genannten Mailadresse gestellt werden. Hinweis: Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.