Mann mit Gewehr löst Großeinsatz der Polizei aus

HOF. Einen Großeinsatz der Polizei löste am Dienstagnachmittag ein 34-jähriger Mann aus, der in der Hofer Fachhochschule mit einem Gewehr gesehen wurde. Wie sich schnell herausstellte, handelte es sich dabei um eine Spielzeugwaffe. Die Kripo Hof hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Gegen 15.50 Uhr erreichte die Einsatzzentrale Oberfranken die Mitteilung, dass eine Studierende einen Mann mit einem Gewehr auf dem Rücken in einem der Gebäude getroffen habe, der ihr gegenüber sinngemäß äußerte, alle umzubringen.
Sofort fuhren sämtliche verfügbaren Polizeistreifen zur Fachhochschule in die Wirthstraße. Schnell gelang es den Einsatzkräften die Situation weiter aufzuklären und den beschriebenen Mann kurze Zeit später in seinem Zimmer in einem Gebäude ausfindig zu machen. Der 34-jährige Studierende ließ sich widerstandlos festnehmen. Das farbige Gewehr entpuppte sich als Spielzeugwaffe, mit der Schaumstoffröhrchen mit Plastikkappen verschossen werden können. Der Mann muss sich nun wegen des Verdachts der Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten verantworten.

+++ Copyrightinformation: Alle Bilder, Audiobeiträge und Videos unterliegen dem Urheberrecht. Privates teilen ist erlaubt. Eine kommerzielle Nutzung nur zu den vereinbarten Konditionen. Anfragen hierzu können gerne unter der im Impressum genannten Mailadresse gestellt werden. Hinweis: Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.