Kripo Weiden verstärkt den Kampf gegen Cyperkriminelle

Zum 01.10.2017 wurden zwei neue IT-Kriminalisten für das Kommissariat 11 (Cybercrime) der Kriminalpolizeiinspektion Weiden i.d.OPf. eingestellt und legten im Rahmen einer Dienstbesprechung ihren Amtseid vor dem stellvertretenden Leiter der KPI Weiden i.d.OPf., EKHK Hans Widder, ab.

Bei den beiden neuen Cypercops handelt es sich um den 39-jährigen Martin Wegerer und den 27-jährigen Christoph Lottner. Beide haben ein abgeschlossenes IT-Studium und werden nun in einer einjährigen Polizeiausbildung auf die Arbeit im Kommissariat 11 vorbereitet, dass für die Bekämpfung der Kriminalität im Internet zuständig ist. Während ihrer Ausbildung erhalten sie eine Einweisung in den Polizeidienst und die notwendigen Rechtskenntnisse, ferner trainieren sie Einsätze, Selbstverteidigung und den Umgang mit der Dienstwaffe.

Das neue Kommissariat 11 (Cybercrime) nahmen bei der KPI Weiden i.d.OPf. zum 01.03.2017 seine Arbeit auf und bearbeitet Delikte der Internetkriminalität (wie z.B. Computerbetrug, Datenveränderung, Computersabotage) – allgemein gesprochen also Angriffe auf digitale Daten und Netzwerke.

Bericht: PI Weiden

Bild: PI Weiden

+++ Copyrightinformation: Alle Bilder, Audiobeiträge und Videos unterliegen dem Urheberrecht. Privates teilen ist erlaubt. Eine kommerzielle Nutzung nur zu den vereinbarten Konditionen. Anfragen hierzu können gerne unter der im Impressum genannten Mailadresse gestellt werden. Hinweis: Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.