Kripo Fürstenfeldbruck verhaftet Dealertrio

FÜRSTENFELDBRUCK. Drei Männer, die im Verdacht des Rauschgifthandels stehen, nahm die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck gestern fest und konnte dabei auch noch 700 Gramm Haschisch sicherstellen.

Erkenntnisse aus einem anderen Ermittlungsverfahren brachte die Rauschgiftfahnder der Kripo auf die Spur des Trios. Mit einem Durchsuchungsbeschluss in der Hand klopften die Ermittler dann am Morgen des 26.10.2017 an die Tür der Fürstenfeldbrucker Wohnung, in der die drei Verdächtigen sich aufhielten. Die anschließende Durchsuchung brachte tatsächlich 7 Platten Haschisch zum Vorschein, die ganz offenbar für den Weiterverkauf bestimmt waren. Insgesamt 700 g Haschisch stellten die Fahnder so sicher.

Die drei Verdächtigen im Alter von 29, 23 und 22 Jahren wurden festgenommen und auf Antrag der Staatsanwaltschaft München II dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ gegen die drei italienischen Staatsangehörigen, die hier ohne festen Wohnsitz sind, Haftbefehl wegen gemeinschaftlichem Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge.

Bericht: Polizeipräsidium Oberbayern Nord

Bild: Kriminalinspektion Fürstenfeldbruck

+++ Copyrightinformation: Alle Bilder, Audiobeiträge und Videos unterliegen dem Urheberrecht. Privates teilen ist erlaubt. Eine kommerzielle Nutzung nur zu den vereinbarten Konditionen. Anfragen hierzu können gerne unter der im Impressum genannten Mailadresse gestellt werden. Hinweis: Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.