Kirchenthumbach – Der Markt hatte eine Idee die super ankommt

Rund 25 Aktive haben mitgeholfen, die Eisbahn hinter dem Feuerwehrhaus in Kirchenthumbach zu bauen. Plane ausgelegt, rund 250 Sandsäcke gefüllt und Schicht für Schicht Wasser aufgetragen. Am Donnerstag war es endlich so weit, man konnte die Eisfläche freigeben.

Zuerst war der Festplatz dafür vorgesehen, so Kommandant Torsten Goss, aber das wäre evtl. zu gefährlich gewesen. Man entschied sich für die Wiese hinter dem Feuerwehrhaus. Und es hat sich rentiert. Bereits am Donnerstag konnte man viele Schlittschuhläufer auf der Eisbahn sehen, egal ob man nur lief oder Eishockey spielte. Spaß hatten Alle.

Zum Aufwärmen gab es von den Floriansjüngern Glühwein und Kinderpunsch. Aber auch Heizstrahler und ein Holzfeuer wärmten die Besucher. Denn es waren doch immerhin noch -10 Grad. Noch bis zum Sonntag können sich die Eisbegeisterten noch über die Eisbahn freuen. Und so wie man hört in Kirchenthumbach, vielleicht gibt es nächstes Jahr eine Wiederholung der Aktion mit einer noch größeren Eisbahn.

+++ Copyrightinformation: Alle Bilder, Audiobeiträge und Videos unterliegen dem Urheberrecht. Privates teilen ist erlaubt. Eine kommerzielle Nutzung nur zu den vereinbarten Konditionen. Anfragen hierzu können gerne unter der im Impressum genannten Mailadresse gestellt werden. Hinweis: Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.