Immenreuth (TIR) – SOS-Kinderdorf freut sich über Spende

Vorsitzender des Verwaltungsrates und Landrat Wolfgang Lippert und Ludwig Zitzmann, Vorsitzender des Vorstandes, freuten sich ganz besonders, dass nunmehr ein Projekt in der Region gefördert wurde. Zusammen mit Dr. Kay Vorwerrk, Vorstandsvorsitzender und Geschäftsführer von SOS-Kinderdorf e.V. informierten in einer Feierstunde über den Umbau und die Erweiterung des Hauses 34 im SOS-Kinderdorf Oberpfalz in Immenreuth.
Zu Anfang erzählte Einrichtungsleiter Holger Hassel über die Geschichte dess SOS-Kinderdorf Oberpfalz. Dies wurde wurde 1967 eröffnet und entwickeltesich seit seiner Gründung zu einem Jugendhilfe-Verbund mit ambulanten, Teilstationären und stationären maßnahmen. Kern des Angebots sind die SOS-Kinderdorffamilien. Dort finden Kinder eine Heimat, die aus verschiedenen Gründen, meist auf Dauer, nicht mehr zu Hause leben können. Zentrale Bezugsperson ist die SOS-Kinderdorfmutter. Sie lebt mit den Kindern in häuslicher Gemeinschaft und gibt ihnen Schutz, Geborgenheit, Vertrauen und fördert die Entwicklung der Kinder. Auf ein Partner ist immer häufiger in so einer Gemeinschaft mit integriert.

Nun wurde das Familienhaus Nr.34 aus dem Jahre 1974 mit den Spenden modernisiert und um einen Anbeu erweitert. Künftig wird jedes Kind ein Einzelzimmer haben, was nicht in jedem Haus der Fall ist. Der Wohnbereich für die Kinderdorfmutter wird erweitert und mit einem eigenen Bad zeitgemäß ausgestattet.
Die Gesamtkosten des Projektes belaufen sich auf rund 55.000,00 Euro, Sternstunden e.V. unterstützt mit einem Beitrag in Höhe von 149.389,00 Euro.

Landrat Wolfgang Lippert erzählte in seiner Rede von der Initiative, auch von Bayerns Sozialministerin Emilia Müller anläßlich der 50 Jahr Feier, eine Aktion von Sternstunden e.V. in der Oberpfalz zu finanzieren und so kam dieses Projekt zustande. “ Für den Landkreis Tirschenreuth ist das SOS-Kinderdorf Oberpfalz ein wichtiger und zuverlässlicher Partner“, so Lippert weiter, „das Geld ist hier hervorangend angelegt“. Vorstandsvorsitzender der Sparkasse-Nord, Ludwig Zitzmann, betonte “ es freue ihn, als regonalen Vertreter der Sparkassen so einen ungewöhnlich hohen Scheck heute hier überreichen zu dürfen“ und weiter “ da kommt die Bedeutung des SOS-Kinderdorfes in Immenreuth hervor“.

Sternstunden übernimmt seit mehr als 24 Jahren Verantwortung für, kranke,behinderte und in Not geratene Kinder – in Bayern, in Deutschland und weltweit. Sternstunden ist eine Benefizaktion des Bayrischen Rundfunks und wird unterstützt von der bayrischen Landesbank, dem Sparkassenverband Bayern, der Bayrischen Landesbausparkasse und noch weiteren Verbänden.

Bericht und Bilder: Jürgen Masching

+++ Copyrightinformation: Alle Bilder, Audiobeiträge und Videos unterliegen dem Urheberrecht. Privates teilen ist erlaubt. Eine kommerzielle Nutzung nur zu den vereinbarten Konditionen. Anfragen hierzu können gerne unter der im Impressum genannten Mailadresse gestellt werden. Hinweis: Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.