Illegaler Tiertransport gestoppt – Hundewelpen auf langer Fahrt von Zagreb nach Berlin

 

Berg. Beamte des Zolls haben in der Nacht zum Donnerstag einen illegalen Tiertransport gestoppt, der durch penetranten Fäkalgeruch aufgefallen war. Neun kleine Hundewelpen und die dazugehörige Hundemutter haben die Beamten in einem Pkw entdeckt, wobei die Tiere in kleinen Boxen eingepfercht waren. Der Fahrer, ein 40jähriger Mann aus Banja Luka, gab an, dass er die etwa 8 Wochen alten Welpen nach Berlin bringen wollte. Nach Hinzuziehung der Polizei wurden die Hunde dann auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ein Tierheim gebracht worden. Die Tiere hätten aufgrund ihres Alters und der nicht vorhandenen Impfung nicht in das Bundesgebiet eingeführt dürfen. Dem 40jährigen Tiertransporteur erwartet nun eine Anzeige wegen mehrerer Verstöße gegen tierschutz- und tierseuchenrechtlicher Bestimmungen. Der Mann musste vorab eine Sicherheitsleistung bezahlen. Das Veterinäramt wurde eingeschaltet und die Tiere bleiben vorerst in behördlichen Gewahrsam.

+++ Copyrightinformation: Alle Bilder, Audiobeiträge und Videos unterliegen dem Urheberrecht. Privates teilen ist erlaubt. Eine kommerzielle Nutzung nur zu den vereinbarten Konditionen. Anfragen hierzu können gerne unter der im Impressum genannten Mailadresse gestellt werden. Hinweis: Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.