„Homejacking- Diebstähle“ hochwertiger Fahrzeuge beschäftigen die Kripo Fürstenfeldbruck

STARNBERG/LANDSBERG A. LECH.Eine Häufung von sogenannten Homejacking-Diebstählen hochwertiger Fahrzeuge in den Landkreisen Starnberg und Landsberg beschäftigt derzeit die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck.

Wieder gelang es Kriminellen, in der vergangenen Woche in ein Einfamilienhaus in Gauting einzubrechen, um Fahrzeugschlüssel für ihren im Anschluss vorbereiteten Pkw-Diebstahl zu entwenden. Die Täter nutzten dabei die Dunkelheit und den Tiefschlaf der Bewohner. So suchten sie auch in der Nacht vom 07.12.2017 auf 08.12.2017 gezielt ein freistehendes Einfamilienhaus in der Ahornstraße in Gauting auf, vor dessen Anwesen ein hochwertiger Pkw geparkt war.

Durch Aufbohren eines Erdgeschossfensters verschafften sie sich Zutritt in das Wohnanwesen, um den Fahrzeugschlüssel für den vor dem Haus geparkten grauen Mercedes E Klasse Kombi (350 Bluetec, im Wert von über 40 000 Euro) zu entwenden. Unerkannt gelang ihnen anschließend die Flucht mit dem Fahrzeug.

Wie bereits berichtet, brach vermutlich die gleiche Tätergruppierung, am Tag zuvor, in den frühen Morgenstunden des 07.12.2017, in ein freistehendes Einfamilienhaus in der Bergstraße in Greifenberg ein. Wieder verschafften sich die Täter durch Aufbohren der Terrassentüre Zutritt in das Wohnanwesen. Abermals gelang es ihnen mit den hier entwendeten Fahrzeugschlüsseln die beiden vor dem Anwesen geparkten Fahrzeuge, einen weißen Porsche 911 Carrera S und einen grauen BMW X 6 unbemerkt zu entwenden.

In den letzten drei Monaten wurden bei der Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck insgesamt neun gleichartig gelagerte Fälle von „Homejacking“ hochwertiger Fahrzeuge zur Anzeige gebracht.

Zeugenaufruf:

Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck bittet sachdienliche Hinweise oder auch sonstige verdächtige Wahrnehmungen, die mit den oben geschilderten Fällen in Verbindung stehen könnten, unter der Telefonnummer 08141-612-0 zu melden.

In diesem Zusammenhang bittet die Polizei darum, folgende Ratschläge zu beachten:

-Achten Sie auf fremde Personen und Fahrzeuge die sich in der Nähe Ihres Wohnobjekts aufhalten

-Seien Sie misstrauisch, wenn Sie auf Ihr Auto angesprochen werden; beispielsweise ob Sie es verkaufen wollen

-Nutzen Sie grundsätzlich zum Abstellen Ihres Fahrzeuges vorhandene Garagen und sperren auch diese ab

-Infomieren Sie sich über technische Systeme, die nach einem Diebstahl die Ortung Ihres Fahrzeuges und ggf. ein ferngesteuertes Einwirken darauf ermöglichen

-Informieren Sie sich kostenlos bei dem für ihren Wohnort zuständigen kriminalpolizeilichen Fachberater wie Sie sich und Ihr Heim vor Einbruch schützen können

-Bei verdächtigen Wahrnehmungen wählen Sie die Notrufnummer 110!

Bericht: Polizeipräsidium Oberbayern Nord

Bild: Symbolbild / medianews24

+++ Copyrightinformation: Alle Bilder, Audiobeiträge und Videos unterliegen dem Urheberrecht. Privates teilen ist erlaubt. Eine kommerzielle Nutzung nur zu den vereinbarten Konditionen. Anfragen hierzu können gerne unter der im Impressum genannten Mailadresse gestellt werden. Hinweis: Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.