Hoher Sachschaden bei Zimmerbrand – Haftbefehl gegen 38-Jährigen ergangen

WEIHMICHL, LKRS. LANDSHUT. Am Samstag, 18.11.2017, kam es in den frühen Abendstunden zum Brand in einem Zimmer eines Einfamilienhauses, bei dem glücklicherweise keine Personen zu Schaden gekommen sind. Am Gebäude entstand allerdings erheblicher Sachschaden im sechststelligen Bereich.

Die Kripo Landshut konnte nun einen 38-jährigen Mann, den ehemaligen Lebensgefährten der 48-jährigen Wohnungsinhaberin als Tatverdächtigen ermitteln. Die Staatsanwaltschaft Landshut beantragte zwischenzeitlich Haftbefehl gegen den 38-Jährigen, u. a. wegen des dringenden Tatverdachts des Einbruchdiebstahls in dem Anwesen der 48-Jährigen.

Er wurde am 28.11.2017 dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Landshut vorgeführt, dieser erließ Haftbefehl gegen den Ex-Lebensgefährten. Der 38-Jährige wurde anschließend in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die Ermittlungen der Kripo Landshut dauern an.

Bericht: Polizeipräsidium Niederbayern

Bild: Symbolbild / medianews24

+++ Copyrightinformation: Alle Bilder, Audiobeiträge und Videos unterliegen dem Urheberrecht. Privates teilen ist erlaubt. Eine kommerzielle Nutzung nur zu den vereinbarten Konditionen. Anfragen hierzu können gerne unter der im Impressum genannten Mailadresse gestellt werden. Hinweis: Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.