Halloween in Hof – das Horrorhaus am Alsenberg

Viel Mühe investiert Herr Köhle seit 1999 um seinen Garten zu Halloween einzigartig zu gestalten. Viele Stunden Arbeit hat er in die Deko investiert. Meistens selbst gebaut und auch einiges im Internet jedes Jahr dazu gekauft. Wer bei Herrn Köhle am Alsenberg „süßes oder saures“ möchte, der muss erst mal an der fantastischen Deko vorbei.

Einige “Geister” sehen allerdings nur leblos aus. Sie reagieren teilweise auf Licht und Bewegung, geben Laute von sich und lassen die Besucher mächtig gruseln. Das ganze begann nach seinen Worten 1999. Für seinen Sohn, der wohl ein echter Halloween Fan ist. Wer es verpasst hat, der sollte sich das im nächsten Jahr nicht entgehen lassen. Sicherlich wird es dann wieder ein paar neue Überraschung geben.

+++ Copyrightinformation: Alle Bilder, Audiobeiträge und Videos unterliegen dem Urheberrecht. Privates teilen ist erlaubt. Eine kommerzielle Nutzung nur zu den vereinbarten Konditionen. Anfragen hierzu können gerne unter der im Impressum genannten Mailadresse gestellt werden. Hinweis: Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.