Hahnbach – Unfall mit Rettungswagen unter Alkohol

Gegen 17 Uhr musste eine Streifenbesatzung der Inspektion Sulzbach-Rosenberg nach Hahnbach fahren. Dort hatte ein 72-jähriger Pkw-Fahrer die Vorfahrt eines Rettungswagens missachtet. Der Senior war vom Frohnberg heruntergefahren und wollte nach links in Richtung Hahnbach abbiegen. Ein Rettungswagen des Bayerischen Roten Kreuzes war gerade in Richtung Sulzbach-Rosenberg unterwegs, als der Pkw-Fahrer anfuhr und in die rechte Seite des Transporters krachte. Die Fahrerkabine und der Aufbau wurden eingedrückt. Das Rettungsfahrzeug konnte nach der Unfallaufnahme die Fahrt fortsetzen. Der Fahrer und der Rettungsassistent blieben unverletzt.

Der Unfallverursacher und seine beiden Beifahrer (77J. und 72J.) bleiben ebenfalls unverletzt.

Die freiwillige Feuerwehr aus Hahnbach war mit angerückt und übernahm Absperrungs- und Sicherungsmaßnahmen. Der Opel des 72-Jährigen wurde stark beschädigt und musste abgeschleppt werden.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten beim Pkw-Fahrer Alkoholgeruch fest und führten einen Test durch. Dieser ergab einen Wert von knapp 1,6 Promille. Er wurde zur Blutentnahme ins St.-Anna-Krankenhaus nach Sulzbach-Rosenberg gebracht. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Der Sachschaden beläuft sich nach Schätzungen auf 10.000 Euro.

Bericht: PI Sulzbach-Rosenberg

+++ Copyrightinformation: Alle Bilder, Audiobeiträge und Videos unterliegen dem Urheberrecht. Privates teilen ist erlaubt. Eine kommerzielle Nutzung nur zu den vereinbarten Konditionen. Anfragen hierzu können gerne unter der im Impressum genannten Mailadresse gestellt werden. Hinweis: Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.