Hahnbach – Seniorin verursacht Frontalzusammenstoß im Gegenverkehr

Zu einem Verkehrsunfall, bei dem 2 Fahrzeugführer leichte Verletzungen davontrugen, kam es am späten Montagnachmittag (27.11.2017) auf der Bundesstraße 14 am westlichen Ortseingang von Hahnbach.

Gegen 17.10 Uhr befuhr eine 86jährige Frau aus dem hiesigen Landkreis mit ihrem Opel Astra die Bundesstraße 14 von Sulzbach-Rosenberg in Richtung Hahnbach. Dabei soll sie, Zeugenaussagen zufolge, bereits in Schlangenlinien fahrend unterwegs gewesen sein. Unmittelbar nach Passieren des Ortseingangs geriet die Seniorin dann mit ihrem Wagen auf die Gegenfahrbahn und verursachte hier einen Frontalzusammenstoß mit einem Pkw Mitsubishi Colt, der von einem 26jährigen Mann aus Forchheim gesteuert wurde. Während der Mitsubishi in den rechten Straßenseitenraum gedrückt wurde, kam der Pkw der Unfallverursacherin quer auf der Gegenfahrbahn zum Stillstand. Bei dem Zusammenprall wurden beide Fahrzeuge erheblich deformiert, leicht verletzt konnten die Fahrzeuglenker ihre Wagen dennoch eigenständig verlassen. Der Rettungsdienst verbrachte sie zur Untersuchung in das Krankenhaus nach Sulzbach-Rosenberg.

Erste Ermittlungen zur Unfallursache ergaben, dass die Seniorin wohl mit einer von innen beschlagenen Windschutzscheibe unterwegs gewesen sein muss.

Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 3.500 Euro, die totalbeschädigten Pkw mussten abgeschleppt werden.

Bis zur Bergung der Havaristen war die Bundesstraße 14 im Bereich der Unfallstelle total gesperrt, die Feuerwehr Hahnbach nahm dazu die notwendigen Verkehrsmaßnahmen vor.

Bericht und Bild: PI Sulzbach-Rosenberg

+++ Copyrightinformation: Alle Bilder, Audiobeiträge und Videos unterliegen dem Urheberrecht. Privates teilen ist erlaubt. Eine kommerzielle Nutzung nur zu den vereinbarten Konditionen. Anfragen hierzu können gerne unter der im Impressum genannten Mailadresse gestellt werden. Hinweis: Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.