Größerer Schaden verhindert durch schnelles Eingreifen der Münchberger Feuerwehr

Am späten Freitagnachmittag wurde die Feuerwehr im oberfränkischen Münchberg zu einem PKW Brand gerufen. Der betreffende PKW selbst war auf einem Autoanhänger geladen, welcher vom Fahrer, nachdem er von einem anderen Verkehrsteilnehmer auf das Feuer aufmerksam gemacht wurde, von der Straße in eine Parkbucht gelenkt. Der aufmerksame Verkehrsteilnehmer rief auch gleich die Feuerwehr und versuchte mit dem LKW-Fahrer zusammen mit Feuerlöschern den Schaden einzudämmen. Da das Feuer bereits auf einen weiteren geladenen PKW drohte überzugreifen, wurde dieser vor dem Eintreffen der Feuerwehr entladen. Die über und hinter dem brennenden PKW geladenen Fahrzeuge, wie auch der LKW selbst erlitten einen nicht unerheblichen Schaden durch das Übergreifen der Flammen. Die kurze Entfernung zur Feuerwache in Münchberg war wohl der Grund, das die Feuerwehr größeres verhindern konnte. Ursache war nach ersten Informationen wohl nicht am PKW selbst, sondern eine heiß gelaufene Bremse des LKWs.

+++ Copyrightinformation: Alle Bilder, Audiobeiträge und Videos unterliegen dem Urheberrecht. Privates teilen ist erlaubt. Eine kommerzielle Nutzung nur zu den vereinbarten Konditionen. Anfragen hierzu können gerne unter der im Impressum genannten Mailadresse gestellt werden. Hinweis: Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.