Gerissenes Schaf bei Lohberg – Landkreis Cham

LOHBERG / LKR. CHAM. Am Freitagmittag, 13.10.2017 ging bei der Polizei eine Mitteilung ein, dass bei Lohberg ein Schaf möglicherweise von einem großen Beutegreifer gerissen wurde. Untersuchungen zu den näheren Umständen sind angestoßen.

Nach derzeitigem Kenntnisstand wurde das Schaf in den Nachtstunden von Donnerstag, 12.10.2017 auf Freitag auf einer Weide gerissen und große Teile aufgefressen. Nach der Mitteilung leitete die örtlich zuständige Polizeiinspektion Bad Kötzting umgehend erste polizeiliche Überprüfungen ein und setztet sich auch mit der Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald in Verbindung. Demnach kann nicht ausgeschlossen werden, dass eines der aus dem Nationalpark entlaufenen Tiere für den Riss verantwortlich ist. Eine Bestätigung für diese Annahme liegt bislang nicht vor.

In enger Abstimmung mit dem Landesamt für Umwelt und der Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald erfolgen nun weitere Prüfungen und Untersuchungen durch welches Tier das Schaf gerissen wurde.

Bericht: Polizei Präsidium Oberpfalz

+++ Copyrightinformation: Alle Bilder, Audiobeiträge und Videos unterliegen dem Urheberrecht. Privates teilen ist erlaubt. Eine kommerzielle Nutzung nur zu den vereinbarten Konditionen. Anfragen hierzu können gerne unter der im Impressum genannten Mailadresse gestellt werden. Hinweis: Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.