Festnahme eines Tatverdächtigen nach vermutlichem Tötungsdelikt in Österreich

MALCHING, LKR. PASSAU. Am Montag (19.02.18) wurde in Malching ein Tatverdächtiger eines vermutlichen Tötungsdeliktes in Österreich durch Einsatzkräfte der Bundespolizei festgenommen. Die Staatsanwaltschaft Passau hat in Zusammenarbeit mit der Kriminalpolizei Passau die weitere Sachbearbeitung bezüglich der Festnahme des Tatverdächtigen übernommen.

Am Montag, gegen 10:20 Uhr, wurde der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Niederbayern ein flüchtiger Tatverdächtiger nach einem vermutlichem Tötungsdelikt in Österreich mitgeteilt. Der Flüchtige, ein 28-jähriger Deutscher, wurde kurze Zeit später durch Beamte der Bundespolizei festgenommen.

Die Staatsanwaltschaft Passau hat in Zusammenarbeit mit der Kripo Passau bezüglich der Festnahme des Tatverdächtigen die weitere Sachbearbeitung übernommen.

Der Tatverdächtige wird am Dienstag dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Passau vorgeführt.

Für Auskünfte zum Tathergang bzw. zu den Hintergründen der Tat wird auf die zuständige Landespolizeidirektion Oberösterreich verwiesen.

Bericht: Polizeipräsidium Niederbayern

Bild: Symbolbild / medianews24

+++ Copyrightinformation: Alle Bilder, Audiobeiträge und Videos unterliegen dem Urheberrecht. Privates teilen ist erlaubt. Eine kommerzielle Nutzung nur zu den vereinbarten Konditionen. Anfragen hierzu können gerne unter der im Impressum genannten Mailadresse gestellt werden. Hinweis: Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.