Festnahme auf dem Weg zum Einbrechen – Bande beging acht Einbruchsdiebstähle

BIRNBACH. Eine seit November vergangenen Jahres laufende Einbruchsserie in Bad Birnbach konnte nun aufgeklärt werden. Zivilbeamte konnten Samstagnacht einen 20-jährigen festnehmen, als er zu einem Einbruch in ein Schützenheim unterwegs war.

Hauptsächlich auf Bargeld und Zigarettenstangen abgesehen hatten es drei junge Männer aus dem östlichen Landkreis Rottal-Inn bei ihren Einbruchstouren in Bad Birnbach. Den ersten Einbruch begingen die Landkreisbewohner (zwei 20-Jährige und ein 30-Jähriger) an einem Wochenende im November (17.11. bis 20.11.2017). Sie drangen nachts gewaltsam in die Kinderkrippe in der Klostergasse ein und erbeuteten eine geringe Summe Bargeld und eine Digitalkamera. Dann brachen sie in den danebenliegenden Kindergarten ein stahlen auch hier Bargeld und eine weitere Digitalkamera. Während der Wert des Diebesgutes bei 650 EUR lag, betrug der angerichtete Sachschaden 2.000 EUR. In derselben Nacht folgte dann ein Einbruch in ein Sportheim in der Grabpointstraße. Die drei Männer brachen unter anderem einen Getränkeautomaten auf – 50 EUR fielen ihnen in die Hände. Beträchtlich höher war mit 5.000 EUR der angerichtete Sachschaden. Unverrichteter Dinge abziehen musste das Trio dann in der Nacht zum 22.11.2017 nach einem Einbruchsversuch in die Schule in der Lugenzstraße. Lediglich eine Taschenlampe fiel den Männern in derselben Nacht in einem Gasthof in der Hofmark in die Hände. Der Sachschaden war auch hier wieder deutlich höher (2.000 EUR). In der ersten Dezemberwoche folgten dann drei Einbrüche: Sie drangen in Lengham in einen Hofladen ein, wobei ihnen über 300 EUR Bargeld in die Hände fielen. Die nächste Nacht gingen sie einen Einkaufsmarkt in der Industriestraße an und erbeuteten dabei eine Stange Zigaretten. Dann war Ziel der Einbrecher ein Cafe am Neuen Marktplatz, wo sie 50 EUR stahlen und 200 EUR Sachschaden hinterließen. In der Nacht zum 20.12.2017 brachen die drei Männer ein zweites Mal in den Einkaufsmarkt in der Industriestraße ein und stahlen wieder Zigaretten im Wert von über 300 EUR.

Geklärte werden konnte die Einbruchsserie nun durch die Festnahme eines der drei Einbrecher am Samstag, 27.01.2018. Der 20-Jährige war – ausgerüstet mit einem Aufbruchswerkzeug – von Zivilbeamten der Operativen Ergänzungsdienste Passau gegen 02.00 Uhr beobachtet worden, wie er in verdächtiger Weise beim Birnbacher Sportgelände unterwegs war. Bei den anschließenden Ermittlungen der Polizeiinspektion Pfarrkirchen gestanden die drei Männer die Einbrüche. Gegen sie wird u.a. wegen Bandendiebstahls Strafanzeige erstattet.

Bericht: Polizeipräsidium Niederbayern

Bild: Symbolbild / medianews24

+++ Copyrightinformation: Alle Bilder, Audiobeiträge und Videos unterliegen dem Urheberrecht. Privates teilen ist erlaubt. Eine kommerzielle Nutzung nur zu den vereinbarten Konditionen. Anfragen hierzu können gerne unter der im Impressum genannten Mailadresse gestellt werden. Hinweis: Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.