Fans verwüsten Zug

HOF – HAUPTBAHNHOF. Die heimfahrenden Fans des SG Dynamo Dresden, welche an Samstagabend mit dem Zug den Heimweg antraten, hatten ein zerstörerisches Chaos hinterlassen. Um 19:33 Uhr erwartete die Bundespolizei Hof die Fans am Hauptbahnhof in Hof. Da die Verbindung in Richtung Dresden nur mit umsteigen in Hof möglich war, stand bereits vorsorglich ein Aufgebot der Bundespolizei am Hofer Hauptbahnhof bereit. Um den Anschlusszug nach Dresden nicht zu verpassen, stand nur ein kleines Zeitfenster von 3 Minuten zur Verfügung. Aus polizeilicher Sicht verlief dies verhältnismäßig ruhig. Erst nachdem der Anschlusszug nach Dresden abgefahren war, konnte man in den Waggons das Ausmaß der Verwüstung sehen.
Die Waggons stanken bestialisch nach Alkohol und anderen undefinierbaren Gerüchen. Die Inneneinrichtung wurde mutwillig zerstört, auch fehlten Teile der Sitzgelegenheiten. Auf dem Boden befanden sich zahlreiche Papierschnipsel, Abfall und auch Unmengen leere Bierflaschen. Verkleidungen der Inneneinrichtung wurden eingeschlagen, Vorhänge heruntergerissen und auch eine Glasscheibe ging zu Bruch. Weiterhin wurde festgestellt, das in einen der Waggons die Notbremse missbräuchlich gezogen wurde. Die Schadenshöhe konnte bis dato noch nicht genannt werden.

Bilder (hier klicken)

 

 

 

 

+++ Copyrightinformation: Alle Bilder, Audiobeiträge und Videos unterliegen dem Urheberrecht. Privates teilen ist erlaubt. Eine kommerzielle Nutzung nur zu den vereinbarten Konditionen. Anfragen hierzu können gerne unter der im Impressum genannten Mailadresse gestellt werden. Hinweis: Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.