Drogen über das Darknet bestellt

LKR. ALTÖTTING. Vorläufig festgenommen wurde am 23. November 2017 ein 26-Jähriger aus einer Gemeinde im Landkreis. Die Drogenfahnder der Kripo Mühldorf waren dem Mann auf die Schliche gekommen, weil er über das Darknet Drogen bestellt hatte. Gegen ihn ermitteln Staatsanwaltschaft und Kripo jetzt wegen des illegalen Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge.

Eine Post-Lieferung mit, wie er meinte, 50 Gramm Drogen, nahm ein 26-Jähriger am 23. November entgegen. Weil bei der Zustellung die Mühldorfer Ermittler des zuständigen Kommissariats K4 ihre „Hände im Spiel“ hatten, erfolgte sofort die vorläufige Festnahme des jungen Mannes. Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei werfen ihm vor, über das Darknet Drogen bestellt zu haben, um diese dann an andere weiterzugeben. Bei der Durchsuchung der Wohnung wurden auch noch geringe Mengen von Speed, Kokain und Cannabis gefunden.

Der 26-Jährige wird sich wegen des Vorwurfs des Erwerbs und illegalen Handels von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge verantworten müssen.

Bericht: Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Bild: Symbolbild

+++ Copyrightinformation: Alle Bilder, Audiobeiträge und Videos unterliegen dem Urheberrecht. Privates teilen ist erlaubt. Eine kommerzielle Nutzung nur zu den vereinbarten Konditionen. Anfragen hierzu können gerne unter der im Impressum genannten Mailadresse gestellt werden. Hinweis: Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.