Dachstuhlbrand in Ottobeuren/Lkr. Unterallgäu

OTTOBEUREN/Lkr. Unterallgäu. Am Donnerstagmorgen gegen 05:40 Uhr wurde die Polizeieinsatzzentrale in Kempten von der Integrierten Leitstelle Donau-Iller über einen Dachstuhlbrand in Ottobeuren informiert.

Vor Ort konnte durch die Beamten festgestellt werden, dass der Dachstuhl des Einfamilienhauses im Vollbrand stand. Die 72-jährige Bewohnerin des Hauses wurde durch den 39-jährigen Nachbarn aus dem Haus gerettet. Dieser bemerkte den Brand auch und konnte die Bewohnerin, die zunächst noch versuchte das Feuer mit einem Eimer Wasser zu löschen, durch sein beherztes Eingreifen aus dem Haus verbringen. Beide Personen blieben unverletzt. Am Haus entstand Sachschaden in Höhe von ca. 50.000 Euro. Zur Brandbekämpfung waren die Feuerwehren Ottobeuren und Memmingen eingesetzt. Der Kriminaldauerdienst hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach derzeitigem Erkenntnisstand kann eine Fremdeinwirkung durch Dritte ausgeschlossen werden.

Bericht: Polizeipräsidium Schwaben Süd/West

Bild: Symbolbild / medianews24

+++ Copyrightinformation: Alle Bilder, Audiobeiträge und Videos unterliegen dem Urheberrecht. Privates teilen ist erlaubt. Eine kommerzielle Nutzung nur zu den vereinbarten Konditionen. Anfragen hierzu können gerne unter der im Impressum genannten Mailadresse gestellt werden. Hinweis: Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.