Bundespolizisten nehmen Motorraddiebe fest – Bayreuther Kripo ermittelt

FOTO: POLIZEI
A6 / VOHENSTRAUß, OBERPFALZ / BAYREUTH, OBERFRANKEN. Zwei polnische Motorraddiebe nahmen Waidhauser Bundespolizisten am Mittwochmorgen bei Vohenstrauß fest. Im Transporter fanden die Beamten drei in Bayreuth gestohlene Krafträder. Die Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Bayreuth ermitteln.

Gegen 5 Uhr kontrollierten Beamte der Bundespolizei Waidhaus einen Citroen Jumper mit ausländischer Zulassung, der bei Vohenstrauß auf der Autobahn A6 in Richtung Pilsen unterwegs war. Bei der Überprüfung der Ladung entdeckten die Bundesbeamten drei Motorräder im Gesamtwert von ungefähr 10.000 Euro. Da die beiden polnischen Fahrzeuginsassen keinen Eigentumsnachweis erbringen konnten, stellte sich bei den weiteren Ermittlungen heraus, dass alle drei Krafträder bei Diebstählen in Bayreuth erbeutet wurden. Noch an Ort und Stelle nahmen die Bundespolizisten das Duo fest.

Offensichtlich hatten die beiden Polen im Alter von 34 und 40 Jahren in der Nacht zum Mittwoch unbemerkt die drei Motorräder im Stadtgebiet gestohlen, diese in den Kleintransporter geladen und sich in Richtung Pilsen davongemacht. Erst nachdem sich die Polizei bei den Fahrzeughaltern meldete, fiel ihnen das Fehlen der Maschinen auf. Das Fachkommissariat für Eigentumsdelikte der Kripo sowie die Staatsanwaltschaft in Bayreuth haben die weiteren Ermittlungen übernommen.

+++ Copyrightinformation: Alle Bilder, Audiobeiträge und Videos unterliegen dem Urheberrecht. Privates teilen ist erlaubt. Eine kommerzielle Nutzung nur zu den vereinbarten Konditionen. Anfragen hierzu können gerne unter der im Impressum genannten Mailadresse gestellt werden. Hinweis: Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.