Brandfall mit sieben Leichtverletzten

Brand im BMW-Werk – Update 1

ERGOLDING, LKR. LANDSHUT. Sieben Mitarbeiter wurden vorsorglich mit Anfangsverdacht auf Rauchgasintoxikation zur Beobachtung in umliegende Krankenhäuser eingeliefert, von denen zwischenzeitlich wieder einige das Krankenhaus verlassen konnten.

Die Ermittlungen zur Brandursache durch die Kripo Landshut dauern an

______________________________________________________________
Erstmeldung:

ERGOLDING, LKRS. LANDSHUT: Bei einem Brandfall im BMW-Werk in der Meisenstraße wurden am Mittwoch, 06.12.2017, gegen 18.20 Uhr insgesamt 7 Bedienstete leicht verletzt

In der Leitmetallgießerei des Werkes kam es zum Ausbruch eines Brandes.
Dieser konnte durch das Eingreifen der Werksfeuerwehr und zusätzlich durch die ILS Landshut alarmierter weiterer Feuerwehrkräfte schnell gelöscht werden.
Insgesamt sieben Mitarbeiter erlitten leichte Verletzungen durch Rauchgasintoxikation.
Die Höhe des entstandenen Schadens lässt sich derzeit noch nicht genau beziffern.
Der Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizeiinspektion Landshut hat vor Ort die Ermittlungen übernommen.
Brandursache dürfte nach derzeitigem Ermittlungsstand ein technischer Defekt sein.

Bericht: Polizeipräsidium Niederbayern

Bild: Symbolbild / medianews24

+++ Copyrightinformation: Alle Bilder, Audiobeiträge und Videos unterliegen dem Urheberrecht. Privates teilen ist erlaubt. Eine kommerzielle Nutzung nur zu den vereinbarten Konditionen. Anfragen hierzu können gerne unter der im Impressum genannten Mailadresse gestellt werden. Hinweis: Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.