Brand in Einfamilienhaus – Bewohnerin gerettet

HERSBRUCK. Am Sonntag brannte es aus bislang unbekannter Ursache in einem Neuhauser Wohnhaus (Landkreis Nürnberger Land). Eine Frau wurde leicht verletzt.

Gegen 08:00 Uhr stellte die 72-jährige Bewohnerin den Brand im 1. Stock des Anwesens fest. Die Frau bekämpfte vor Eintreffen der Feuerwehr das Feuer zunächst selbst, konnte aber ein Ausbreiten der Flammen nicht verhindern. Hierbei atmete die Frau Rauchgas ein, verletzte sich aber glücklicherweise nur leicht. Sie wurde ambulant vor Ort behandelt.

Der in Vollbrand geratene Dachstuhl wurde von den Freiwilligen Feuerwehren Neuhaus, Höfen, Krottensee, Mosenberg, Auerbach und Velden gelöscht. An dem Einfamilienhaus entstand nach bisherigen Erkenntnissen ein Schaden von rund 100.000 EUR.

Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken übernahm die Ermittlungen vor Ort.

Fotos: Mandy Holzheimer & Erkan Vural

+++ Copyrightinformation: Alle Bilder, Audiobeiträge und Videos unterliegen dem Urheberrecht. Privates teilen ist erlaubt. Eine kommerzielle Nutzung nur zu den vereinbarten Konditionen. Anfragen hierzu können gerne unter der im Impressum genannten Mailadresse gestellt werden. Hinweis: Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.