Brand eines leerstehenden Hotels mit hohem Sachschaden

BAD HINDELANG, LKR. OBERALLGÄU. Zum Vollbrand eines leerstehenden Hotels kam es am Mittwochabend im Bad Hindelanger Ortsteil Bad Oberdorf.

Kurz nach 18.00 Uhr wurde die ILS Allgäu über den Brand eines Gebäudes in der Ostrachstraße in Bad Oberdorf informiert. Das Nebengebäude eines Hotels war aus bislang ungeklärter Ursache in Brand geraten. Das Feuer griff auf das Hotel über. Mit Gästen war das Hotel nicht belegt, da es wegen Renovierungsarbeiten geschlossen hatte. Die örtliche und umliegenden Feuerwehren (Bad Oberdorf, Hindelang, Vorderhindelang, Hinterstein, Sonthofen, Altstädten und Oberstdorf) waren mit etwa 200 Einsatzkräften zu den Löscharbeiten angerückt. Zudem waren ein Notarztwagen und der Rettungsdienst am Brandort. Die eingesetzten Feuerwehren konnten ein weiteres Übergreifen auf einen benachbarten Gewerbebetrieb verhindern. Die Löscharbeiten dauern derzeit noch an. Der Sachschaden wird von der Polizei Sonthofen derzeit auf bis zu 2,5 Millionen Euro beziffert. Personen wurden bislang nicht verletzt. Zur Klärung der Brandursache hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen übernommen.

Bericht: Polizeipräsidium Schwaben Süd/West

Bild: Symbolbild / medianews24

+++ Copyrightinformation: Alle Bilder, Audiobeiträge und Videos unterliegen dem Urheberrecht. Privates teilen ist erlaubt. Eine kommerzielle Nutzung nur zu den vereinbarten Konditionen. Anfragen hierzu können gerne unter der im Impressum genannten Mailadresse gestellt werden. Hinweis: Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.