Brand einer Werkstatt

GÜNZBURG: Aus bisher noch unbekannter Ursache ist gegen 14:45 Uhr eine Werkstatt in Brand geraten.

Bei Eintreffen von Feuerwehr und Polizei stand die Kfz-Werkstätte bereits im Vollbrand. Eine Person, die sich zur Brandausbruchszeit in der Werkstatt befand, wurde vom Rettungsdienst erstversorgt und in ein Krankenhaus verbracht. Weitere Personen waren nicht in der Halle. Vorsorglich wurden Bewohner benachbarter Häuser zum Verlassen der Wohnungen aufgefordert. Der Brand führt zu einer weithin sichtbaren Rauchsäule. Zum Sachschaden können noch keine Angaben gemacht werden. Der Brand dauert aktuell noch an. (Einsatzzentrale PP Schwaben Süd-West)

Ergänzung 16:10 Uhr:
Die brennende Halle ist gelöscht. Es handelte sich um eine für Hobby-Bastler frei gegebene Kfz-Werkstatt. Diese wurde zur Brandzeit von einem 31-jährigen Mann aus Kötz genutzt. Der Mann erlitt bei dem Brand eine Rauchgasvergiftung und musste vom Rettungsdienst versorgt werden. In der Halle sind 7 Pkw und 2 Motorräder verbrannt, vor der Halle wurde ein weiterer Pkw beschädigt. Der Sachschaden wird auf ca. 250.000 € geschätzt. Die Brandursache ist noch unbekannt. Der Kriminaldauerdienst hat erste Brandermittlungen übernommen.

Bericht: Polizeipräsidium Schwaben Süd/West

Bild: Symbolbild / medianews24

+++ Copyrightinformation: Alle Bilder, Audiobeiträge und Videos unterliegen dem Urheberrecht. Privates teilen ist erlaubt. Eine kommerzielle Nutzung nur zu den vereinbarten Konditionen. Anfragen hierzu können gerne unter der im Impressum genannten Mailadresse gestellt werden. Hinweis: Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.