Betrunkener lässt Auto nach Unfall zurück

PREBITZ/CREUSSEN. Bereits am Ostersonntag ereignete sich nahe Creussen ein Verkehrsunfall, bei dem der betrunkene Unfallfahrer zunächst geflüchtet ist. Durch die polizeiliche Nahbereichsfahndung konnte er jedoch aufgespürt und einer Blutentnahme zugeführt werden.

In der Nacht zum Ostersonntag fuhr der 34-Jährige gegen 2 Uhr auf der Gemeindeverbindungsstraße Creußen – Engelmannsreuth. Wohl aufgrund seiner Alkoholisierung verlor er die Kontrolle über seinen Wagen und streifte zunächst einen geparkten BMW bevor er dann in einen Gartenzaun fuhr. An dem geparkten Wagen entstand ein Sachschaden von mindestens 5.000 Euro. Auch der Opel Astra wurde stark beschädigt und musste sogar abgeschleppt werden. Wegen seines hohen Alters liegt auch hier der Schaden “nur” bei rund 5.000 Euro.

Weil der Unfallfahrer sich entfernte musste er durch die Polizei gesucht werden. Nach einer guten halben Stunde konnte er jedoch aufgegriffen und einer Blutentnahme unterzogen werden. Die Beamten hatten Alkoholgeruch wahrgenommen. Den Unfall überstand der 34-Jährige nahezu unverletzt. (mr)

Bilder: (hier klicken)

 

+++ Copyrightinformation: Alle Bilder, Audiobeiträge und Videos unterliegen dem Urheberrecht. Privates teilen ist erlaubt. Eine kommerzielle Nutzung nur zu den vereinbarten Konditionen. Anfragen hierzu können gerne unter der im Impressum genannten Mailadresse gestellt werden. Hinweis: Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.