Belohnung für couragiertes Eingreifen

STRAUBING. Durch das schnelle und mutige Eingreifen eines 38-jährigen aus dem Stadtgebiet Straubing konnte ein Messerangriff auf einen Busfahrer verhindert und der Angreifer festgenommen werden.

Der couragierte Bürger hatte am 16.01.18 an einer Bushaltestelle im Stadtgebiet Straubing schnell reagiert und einen mit einem Messer bewaffneten Mann zu Boden gebracht und ihm das Messer weggenommen. Der Angreifer versuchte zuvor sich durch das Zeigen des Messers in Richtung Busfahrer Zutritt zum Bus zu verschaffen. Mit Hilfe weiterer Personen konnte der Mann bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden.

Der Leiter der Kriminalpolizei Straubing, Kriminaldirektor Sika, bedankte sich für die gezeigte Zivilcourage mit einem Schreiben des Polizeipräsidenten und einem Geldbetrag.

Bericht: Polizeipräsidium Niederbayern

Bild: Kriminalpolizei Straubing

+++ Copyrightinformation: Alle Bilder, Audiobeiträge und Videos unterliegen dem Urheberrecht. Privates teilen ist erlaubt. Eine kommerzielle Nutzung nur zu den vereinbarten Konditionen. Anfragen hierzu können gerne unter der im Impressum genannten Mailadresse gestellt werden. Hinweis: Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.