Auerbach – Polizei sucht zwei Unfallautos

In der Nacht auf den Karfreitag fuhr ein Unbekannter auf der Rosenhoferstraße in Richtung Michelfelder Straße. Vor Erreichen der Einmündung kam der Verkehrsteilnehmer vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr über den Gehweg und durch eine Anpflanzung der Stadt Auerbach. Dadurch wurde sowohl die Michelfelder Straße mit Erde verunreinigt als auch die Anpflanzung beschädigt.

Weil der Verkehrsteilnehmer über den Bordstein fuhr, zog er sich einen Schaden am rechten Reifen zu, weswegen er seine Fahrt mit einem platten Reifen fortsetzen musste. Hiervon zeugen Spuren auf dem Asphalt, welche nach Michelfeld führten. Dort wendete der Unbekannte im Hofmühlweg und fuhr zurück auf die B85 in Richtung Pegnitz. Hier verlor sich die Spur auf der Fahrbahn und es gab keine weiteren Hinweise auf den Unfallverursacher.

Im Zeitraum zwischen dem Gründonnerstag und dem Karfreitag beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer am Kreisverkehr in Michelfeld, vermutlich beim Überfahren einer Verkehrsinsel, das darauf befindliche Verkehrszeichen. Hierdurch entstand ein geschätzter Sachschaden von etwa 250 Euro.

Durch das Unfallgeschehen dürfte das Verursacherfahrzeug ebenfalls nicht unerheblich beschädigt worden sein.

Die Polizeiinspektion Auerbach ermittelt in beiden Fällen wegen eines Vergehens des unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Hinweise nimmt die Polizei in Auerbach unter der Telefonnummer 09643/9204-0 entgegen.

Bericht: PI Auerbach

Bilder: Sven Zeilmann

+++ Copyrightinformation: Alle Bilder, Audiobeiträge und Videos unterliegen dem Urheberrecht. Privates teilen ist erlaubt. Eine kommerzielle Nutzung nur zu den vereinbarten Konditionen. Anfragen hierzu können gerne unter der im Impressum genannten Mailadresse gestellt werden. Hinweis: Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.