Amberg – Wurst mit Rasierklinge präpariert

Eine 25jähirge Hundehalterin aus Amberg war mit ihren beiden Hunden am Sonntagnachmittag Gassi gehen und fand auf dem Radweg zwischen der Köferinger Straße und der Verlängerung der Kennedystraße eine dickere Scheibe Salamiwurst, in das ein Stück einer Rasierklinge eingedrückt war.

Einer der Hunde war gerade dabei, das Stück Wurst zu fressen, was die 25jährige im letzten Moment verhindern konnte. Aufgrund der Machart ist davon auszugehen, dass sich ein Hund beim Fressen massive innere Verletzungen zugezogen hätte. Die Polizeiinspektion Amberg hat Ermittlungen wegen einem versuchten Vergehen gegen das Tierschutzgesetz eingeleitet und bittet um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung. Aufgrund der Erfahrungswerte ist mit weiteren präparierten Ködern zu rechnen und es wird zur besonderen Vorsicht beim Gassi gehen im Stadtgebiet aufgerufen.

Bericht und Bilder: PI Amberg

+++ Copyrightinformation: Alle Bilder, Audiobeiträge und Videos unterliegen dem Urheberrecht. Privates teilen ist erlaubt. Eine kommerzielle Nutzung nur zu den vereinbarten Konditionen. Anfragen hierzu können gerne unter der im Impressum genannten Mailadresse gestellt werden. Hinweis: Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.