Amberg – Geschwindigkeitsmessungen der Verkehrspolizeiinspektion

Vier Fahrer dürfen nach Geschwindigkeitsmessungen der VPI Amberg erstmal laufen.

Ebermannsdorf, B 85: Am Mittwoch, 28.03.2018, führten Angehörige der Technischen Verkehrsüberwachung der Verkehrspolizeiinspektion Amberg, auf der B 85, Höhe Pittersberg, im Zeitraum von 15:00 – 21:30 Uhr eine Geschwindigkeitsmessung durch. In diesem Bereich ist die zulässige Höchstgeschwindigkeit für Pkw auf 80 km/h begrenzt.  Insgesamt wurden 34 Verkehrsteilnehmer beanstandet, wovon 9 eine Anzeige erhalten und noch einmal 3 davon mit einem Fahrverbot rechnen müssen. Der Spitzenreiter brachte es auf eine Geschwindigkeit von 126 km/h anstatt der erlaubten 80 km/h.

Schwandorf, B 85: Beschäftigte der VPI Amberg führten am Mittwoch, 28.03.2018, im Zeitraum von 06:50 – 14:30 Uhr, auf der B 85, Fahrtrichtung zur A 93, eine Geschwindigkeitsmessung durch. In diesem Zeitraum mussten insgesamt 43 Fahrzeugführer beanstandet werden, darunter befanden sich 29 Lkw. Von den beanstandeten Fahrzeugführern erhalten 20 eine Anzeige, ein Fahrzeugführer muss mit einem Fahrverbot rechnen. Tagesschnellster war ein Pkw-Fahrer mit 152 km/h anstatt der erlaubten 100 km/h. Der schnellste Lkw-Fahrer wurde bei einer für ihn erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h mit 88 km/h gemessen.

Bericht: VPI Amberg

+++ Copyrightinformation: Alle Bilder, Audiobeiträge und Videos unterliegen dem Urheberrecht. Privates teilen ist erlaubt. Eine kommerzielle Nutzung nur zu den vereinbarten Konditionen. Anfragen hierzu können gerne unter der im Impressum genannten Mailadresse gestellt werden. Hinweis: Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.