A9 – 230 Bierkästen verloren

A9 – 230 Bierkästen verloren
Bad Berneck/Himmelkron. Offensichtlich mangelnde Ladungssicherung war die Ursache für den Verlust von etwa 230 Kästen Bier an der Autobahneinfahrt. Am Dienstagabend gegen 20.00 Uhr wollte ein 36.jähriger Kraftfahrer aus Polen mit dem Sattelzug einer Spedition aus dem Landkreis Heidenheim von Kulmbach kommend an der Anschlussstelle Bad Berneck/Himmelkron in die A 9 Richtung Berlin einfahren. In der Linkskurve der Autobahneinfahrt machte sich ein Großteil seiner Ladung selbstständig, sprengte die Plane und verteilte sich auf allen drei Fahrspuren der Autobahn sowie auf der Beschleunigungsspur der Autobahneinfahrt. Die etwa 230 Bierkästen mit den zerbrochenen Glasflaschen blockierten die komplette Fahrbahn. Die Autobahn wurde zeitweise komplett gesperrt und der Verkehr umgeleitet. Die Aufräum- und Reinigungsarbeiten der Autobahnmeisterei dauerten bis Mitternacht an. Das THW Kulmbach sowie THW Bayreuth und die Feuerwehren aus dem gesamten Bereich unterstützten die Absicherungs- und Reinigungsarbeiten und betreuten die Umleitung des Verkehrs. Den 36-jährigen Kraftfahrer aus Polen erwartet nun ein hoher Bußgeldbescheid aufgrund seiner mangelnden Ladungssicherung.

+++ Copyrightinformation: Alle Bilder, Audiobeiträge und Videos unterliegen dem Urheberrecht. Privates teilen ist erlaubt. Eine kommerzielle Nutzung nur zu den vereinbarten Konditionen. Anfragen hierzu können gerne unter der im Impressum genannten Mailadresse gestellt werden. Hinweis: Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.