Sulzbach-Rosenberg – Schwan völlig durch den Wind

Mehrere besorgte Anrufer teilten am Donnerstag, gegen 13.15 Uhr der Polizeiinspektion mit, dass im Bereich der Neumarkter Straße/ Berufschulzentrum ein Schwan umherirrt und den Verkehr behindert.

Eine Streifenbesatzung fuhr zur Kreuzung an der Berufschule und konnte dort sogleich einen stattlichen Jungschwan feststellen, der sich vom Autoverkehr und dann auch von der Bayerischen Polizei kein bisschen beeindrucken ließ.

Als dann der Oberkommissar ausgestiegen war, wurde er vom Schwan gleich mit einem eindrucksvollen Fauchen empfangen. Der Schwan missachtete alle Zeichen und Weisungen der Polizei stellte sich trotzig dem Beamten Auge in Auge gegenüber auf. Ein Anwohner versuchte es mit Salat und Brotresten, aber auch diese verschmähte der Vogel und blieb beharrlich an Ort und Stelle. Derweil ließ er den Polizeibeamten nicht aus den Augen.

In einem günstigen Augenblick schlich sich ein Anwohner von hinten an das Tier heran, gab ihm einen leichten Klapps auf dessen Hinterteil, woraufhin der Schwan dann endlich in Richtung Stadtpark davontrottete.

Bild und Bericht: PI Sulzbach-Rosenberg

+++ Copyrightinformation: Alle Bilder, Audiobeiträge und Videos unterliegen dem Urheberrecht. Privates teilen ist erlaubt. Eine kommerzielle Nutzung nur zu den vereinbarten Konditionen. Anfragen hierzu können gerne unter der im Impressum genannten Mailadresse gestellt werden. Hinweis: Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.