Liebe, Tod und Zoigl

Einen Krimi zu lesen ist für Viele eine Abwechslung im Alltag, aber wenn es dann noch ein Oberpfalzkrimi aus der Heimat ist, liest es sich noch viel leichter. „Liebe, Tod und Teufel“ lautet der Titel des Werkes, das Dr. Thomas Bäumler am Donnerstagabend im Schafferhof in Neuhaus vorstellte.

Dieses Buch ist bereits sein drittes Werk nach „Frauengrund“ und „Priester, Neffe, Tod“. Nachdem seine ersten beiden Werke von einem Frankfurter Verlag veröffentlicht wurden, überlegte er, wie man soetwas auch „Heimatnaher“ bringen könnte. Und so rief er zusammen mit seinem Freund Max Rauch den Verlag „Rauch und Feuer“ ins Leben und ist mit einem Buch wohl der kleinste Verlag im Land. Gedruckt wurde „Liebe, Tod und Zoigl“ in der Druckerei der Justizvollzugsanstalt Bayreuth, wo junge Strafgefangene sogar eine Ausbildung absolvieren können.

Über 200 Seiten hinweg zieht sich die spannende Geschichte, wiederrum um Journalistin Gerti Zimmermann. Hauptkommissar Franz Lederer muss immer wieder feststellt, dass ihm Gerti stets eine Nase lang voraus ist. „Frohlinde Frömmle, ihres Zeichens Trägerin auch des bayerischen Verdienstordens, lag mausetot in ihrem Lieblingssommerkleid, dem weißen mit den großen, roten Blumen, inmitten ihres geliebten Salatbeets. Die Salatköpfe, auf denen sie lag, waren durch ihr Gewicht plattgedrückt.“ So begann er mit seiner Vorlesung und die in der gut beheizte Stube zuhörenden Besucher hörten gespannt zu. Auch ein Ausflug ins Fränkische mit einer „heißen“ Geschichte wurde vorgetragen. Namen wie Landrat Meier, Minister Söder und einige anderen wohl bekannten Namen wurden genannt. Und auch so manche alte Geschichte wurde lachend von den Zuhörern aufgenommen. Aber auch die schöne heimische Landschaft kommt nicht zu kurz, wie ein wunderbarer Abschnitt im Buch erzählt.

Alles in Allem waren die Zuhörer in der Stube begeistert und spendeten dem Autor Applaus. Nach dem Vortrag gab es natürlich das Buch gleich zu Kaufen, was viele Besucher gleich annahmen. Auch aus dem benachbarten Oberfranken waren sie angereist, um den Oberpfalzkrimi vorgetragen zu bekommen. Und Eines verriet der Autor auch noch, das vierte Buch ist schon in Arbeit.

 

Bericht und Bilder: Oberpfalz-Aktuell / Masching

+++ Copyrightinformation: Alle Bilder, Audiobeiträge und Videos unterliegen dem Urheberrecht. Privates teilen ist erlaubt. Eine kommerzielle Nutzung nur zu den vereinbarten Konditionen. Anfragen hierzu können gerne unter der im Impressum genannten Mailadresse gestellt werden. Hinweis: Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.