175 Jahre Walhalla mit fantastischem Feuerwerk

Hier noch das Video zum 175 Jahre Walhalla mit dem Feuerwerk von unserem Kollegen Sebastian Bock.

 

 

Und auch hier noch der Polizeibericht:

 

175 Jahre Walhalla – Prachtfeuerwerk vor imposanter Kulisse

 

 

DONAUSTAUF, LKR. REGENSBURG; Vor einer imposanten Kulisse von schätzungsweise  30.000 bis 40.000 Zuschauern fand bei sehr guten Sichtverhältnissen und trockenem Wetter das Prachtfeuerwerk anlässlich des 175 jährigen Jubiläums der Walhalla am Samstag, 21.10.2017 statt. Trotz einer großen Anzahl von Parkmöglichkeiten kam es zu Verkehrsstörungen.

Kurz nach 21.00 Uhr startete das halbstündige musikalische Feuerwerk das von ca. 3.000 Menschen auf 13 Fahrgastschiffen von der Donau aus betrachtet wurde. Rund 5.000 Besucher nutzten den kostenlosen Shuttlebusverkehr mit 10 Gelenkbussen der Regensburger Verkehrsbetriebe um direkt und ohne Parkplatzsuche zur Südseite der Donau gebracht und anschließend wieder zum Parkplatz bzw. Parkhaus von Möbelhäusern zu ihren Fahrzeugen zurückbefördert zu  werden.

Die meisten Zuschauer reisten mit Autos, zu Fuß und mit Fahrrädern an. Die einsatzleitende Dienststelle Polizeiinspektion Wörth a. d. Donau wurde von Einsatzkräften aus Neutraubling, Regensburg und Amberg unterstützt. Insbesondere bei der Anfahrt  der Zuschauer im Bereich Barbing und Sarching kam es ab 20.00 Uhr zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. So mussten einige Straßen in Sarching wegen Überfüllung gesperrt werden.  Auch die Staatsstraße 2145 von Barbing nach Donaustauf musste außerplanmäßig einschließlich der Donaubrücke aufgrund der Menschenmassen von 20.10 Uhr bis 22.45 Uhr in beiden Fahrtrichtungen gesperrt werden.

Die planmäßige Sperrung der Staatsstraße 2125 zwischen Sulzbach und Donaustauf dauerte von 20.30 Uhr bis 21.50 Uhr.

Auf der Autobahn kam es zu keinerlei Verkehrsbeeinträchtigungen. Gegen 23.00 Uhr normalisierte sich der abfließende Verkehr.

Die Schifffahrt war von 20.30 Uhr bis 21.50 Uhr zwischen der Zufahrt Osthafen Regensburg und Sulzbach gesperrt. Ein Motorbootfahrer hat gegen die angeordnete Sperre verstoßen und wird angezeigt.

Neben den oben genannten Verkehrsstörungen verlief die Veranstaltung unfallfrei. Ein Besucher musste wegen einer Erkrankung ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen.

Die Polizeiinspektion Wörth a. d. Donau bedankt sich bei allen Besuchern für ihr besonnenes und friedliches Verhalten.

Bei der Veranstaltung waren Kräfte der umliegenden freiwilligen Feuerwehren, auch mit Booten, Technisches Hilfswerk und Rettungsdienste eingesetzt.

+++ Copyrightinformation: Alle Bilder, Audiobeiträge und Videos unterliegen dem Urheberrecht. Privates teilen ist erlaubt. Eine kommerzielle Nutzung nur zu den vereinbarten Konditionen. Anfragen hierzu können gerne unter der im Impressum genannten Mailadresse gestellt werden. Hinweis: Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.