117000 Euro Sachschaden bei Unfall auf der A9

A9 / HELMBRECHTS. Sommerreifen auf einem Porsche verursachten am Dienstagabend 117000 Euro Sachschaden und eine Vollsperrung der A9.

Um 18:35 Uhr fuhr ein 54-jähriger Porsche-Fahrer zwischen den Anschlussstellen Hof / West und Münchberg / Nord. Nachdem er einen auf der mittleren Fahrspur befindlichen Sattelzug überholt hatte scherte er zu knapp vor diesem ein und es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der mit Sommerreifen ausgestattete Porsche geriet daraufhin ins Schleudern und kollidierte im weiteren Verlauf noch mit einer weiteren Sattelzugmaschine, welche sich auf der rechten Fahrspur befand. Hierdurch wurde der Porsche erneut gegen den ersten Sattelzug geschleudert, welcher frontal gegen die Fahrerseite des Porsches fuhr. Anschließend wurde dieser noch in die Mittelschutzplanke geschleudert, wo er schließlich total beschädigt zum Stehen kam. Der Fahrer wurde vorsorglich ins Klinikum gebracht, blieb jedoch unverletzt. Am Porsche entstand Sachschaden in Höhe von 100000 Euro, weitere 17000 Euro Schaden entstanden an den beiden Sattelzugmaschinen und der Mittelschutzplanke. Die A9 musste für eine Stunde voll gesperrt werden.

+++ Copyrightinformation: Alle Bilder, Audiobeiträge und Videos unterliegen dem Urheberrecht. Privates teilen ist erlaubt. Eine kommerzielle Nutzung nur zu den vereinbarten Konditionen. Anfragen hierzu können gerne unter der im Impressum genannten Mailadresse gestellt werden. Hinweis: Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.